_

IHR SPEZIALIST FÜR   VW ∙ AUDI ∙ SEAT ∙ SKODA

Am 1. Januar 1945 eröffnete Walter Gasser Senior die Klettgau-Garage in Gächlingen.

Weil sich damals aber nur wenige Leute ein Auto leisten konnten, wurden unter anderem Fahrräder verkauft und repariert. Später kamen die legendären BSA- und BMW-Motorräder dazu. Ebenso Traktoren, wie Plumettaz-Einachs, Hanomag und Massey Ferguson.
Die Automarken Valiant, Chrysler, Dodge, Plymouth und NSU wurden über kürzere oder längere Zeit verkauft und gewartet. Auch landwirtschaftliche Maschinen, Motorspritzen, Seilwinden – und Nähmaschinen wurden repariert und gewartet.

Im Jahr 1952 übernahm die Klettgau Garage offiziell die Volkswagen-Vertretung. Ja, für viele Leute war es in diesen Zeiten der erste Schritt zum eigenen Auto, in die Klettgau-Garage zu gehen und einen VW Käfer zu kaufen.

Damit hatte eine langfristige Zusammenarbeit mit VW und der AMAG begonnen, welche erst im Jahr 2016 ein offizielles Ende fand.

Ab 1968 kam die Marke Audi dazu – für welche sich die Klettgau-Garage bis Ende 2009, während mehr als 40 Jahren, mit viel Leidenschaft einsetzte.

1990 wurde der Betrieb von der zweiten Generation der Familie Gasser, nämlich von Walter Gasser Junior und Reinhard Gasser übernommen.

Auf Anfang 2017, als Reinhard Gasser pensioniert wurde, übernahm Benjamin Hepp den Betrieb. Der Schritt war naheliegend, da Benjamin Hepp bereits im Jahr 1995 seine Lehre hier begonnen hatte und den Betrieb seither tatkräftig unterstützte.

Der Familienbetrieb Klettgau-Garage bleibt auch in Zukunft ein Familienbetrieb.